Jeunes et médias - portail d'information consacré à la promotion des compétences médiatiques

Recherche

Les armoiries du canton de Zurich

Sicherheitsdirektion

In der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich sind die Dienste Kinder- und Jugendinstruktion und Jugendintervention der Kantonspolizei im Bereich Jugendmedienschutz tätig. Zudem hat das Institut für Epidemiologie, Biostatik und Prävention der Universität Zürich im Auftrag der Sicherheitsdirektion das bei Radix angesiedelte Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte aufgebaut. Das Zentrum widmet sich auch dem Thema Online-Sucht.

 

Kantonspolizei

Präventionskampagne "bliib suuber!"

Eines der Schwerpunktthemen der Präventionsarbeit der Jugendintervention der Kantonspolizei Zürich sowie des Jugenddienstes der Stadtpolizei Zürich und der Jugendpolizei Winterthur ist der Bereich Internet und Handy, welcher insbesondere durch die Präventionskampagne "bliib suuber!" thematisiert wird. Ziel der Kampagne ist es, Jugendliche und Lehrpersonen über die Strafbarkeit von Gewalt- und Pornografiedarstellungen auf Handys, Computern und anderen Datenträgern zu sensibilisieren und sie über das Vorgehen der Polizei und der Untersuchungsbehörden zu informieren. Im Rahmen dieser Präventionskampagne werden Informationsveranstaltungen für Schulen und Eltern angeboten. Ab dem Schuljahr 2016/2017 wird von der Kinder- und Jugendinstruktion auf der Mittel- und Oberstufe je eine Doppellektion zu den Themen "Gefahren und strafbare Handlungen im Umgang mit Internet und Handy" und "Nutzung und Umgang der Sozialen Plattformen und strafbare Handlungen" angeboten.

Rolf Weilenmann
Kantonspolizei Zürich, Präventionsabteilung
Chef Jugendintervention
8021  Zürich
044 247 30 10
wro@kapo.zh.ch

 

Thomas Schib
Kantonspolizei Zürich, Präventionsabteilung
Chef Kinder- und Jugendinstruktion
8021  Zürich
044 247 37 28
stho@kapo.zh.ch

Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Prävention und Behandlung von Glücksspielsucht und anderen Verhaltenssüchten 

 

Im Auftrag der Sicherheitsdirektion hat die Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich das Konzept zur Prävention und Behandlung von Glücksspielsucht, insbesondere Lotteriespielsucht erarbeitet. Das Konzept wurde im Januar 2011 vom Regierungsrat des Kantons Zürich genehmigt. Basierend auf diesem Konzept wurde das Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte geschaffen, das durch die Stiftung Radix betrieben wird und sich der Prävention und Behandlung von Glücksspielsucht im Kanton Zürich widmet. Zu den Arbeiten des Zentrums zählt auch die Beratung und Therapie von Onlinesucht bei Kindern und Jugendlichen. 

Christian Jordi
RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung - Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte
Leiter Prävention
Pfingstweidstrasse 10
8005  Zürich
044 360 41 18
jordi@radix.ch