Jeunes et médias - portail d'information consacré à la promotion des compétences médiatiques

Recherche

Les armoiries cantonales de Schwyz

Bildungsdepartement

Amt für Volksschulen und Sport

Im Bildungsdepartement ist das Amt für Volksschulen und Sport dafür zuständig, Massnahmen im Bereich Jugendmedienschutz / Medienkompetenzförderung umzusetzen. Dabei kann für Aktivitäten im Bereich Jugend und Medien vor allem auf die Lehrpläne mit einem expliziten Bezug zum Thema zurückgegriffen werden.

 

Abteilung Schulentwicklung und -betrieb

Medien und Informatik an der Volksschule

Im Kanton Schwyz wurde der neue Lehrplan "Medien und Informatik" (Teil des Lehrplans 21) 2017 auf der Primarstufe und 2018 auf der Sekundarstufe I eingeführt. Damit werden digitale Medien im Unterricht nicht nur zur Unterstützung von Lernprozessen eingesetzt, sondern explizit auch thematisiert.

 

Im Kompetenzbereich "Medien" sollen die Schülerinnen und Schüler ein Verständnis für die Aufgabe und Bedeutung von Medien für Individuen sowie für die Gesellschaft erwerben. Das Ziel ist es, dass sie sich in einer rasch wandelnden, durch Medien und Informatiktechnologien geprägten Welt orientieren, traditionelle und neue Medien und Werkzeuge eigenständig, kritisch und kompetent nutzen und die damit verbundenen Chancen und Risiken einschätzen können. Hierfür ist es nötig, dass sie Verhaltensregeln und Rechtsgrundlagen für sicheres und sozial verantwortliches Verhalten in und mit Medien kennen. Wichtig ist aber auch die eigene Produktion und kreative Gestaltung von und mit Medien. Hierfür werden die Schülerinnen und Schüler systematisch Anwendungskompetenzen aufbauen, welche es ihnen ermöglicht, Informations- und Kommunikationstechnologien für effektives Lernen und Handeln in verschiedenen Fach- und Lebensbereichen, sowohl im Blick auf die Schule als auch auf den Alltag und die spätere Berufsarbeit, zu nutzen.
Schliesslich werden die Schülerinnen und Schüler neu ab der 5. Klasse auch erste Einblicke in die Informatik erhalten. Sie sollen ein Grundverständnis aufbauen, wie Computer funktionieren, und Grundkonzepte der automatisierten Verarbeitung, Speicherung und Übermittlung von Information kennenlernen.

Für die Umsetzung sind Computer und Internet an Schulen erforderlich. Im Kanton Schwyz sind die Schulträger (Gemeinden und Bezirke) für die Entwicklung der ICT-Konzepte und für die Ausstattung der Schulen mit einer zeitgemässen ICT-Infrastruktur zuständig. Der Erziehungsrat des Kantons Schwyz hat 2012 Vorgaben und Empfehlungen zur ICT-Infrastruktur an den Volksschulen erlassen.

Für die inhaltliche Unterstützung der Lehrpersonen und Lernenden stellt zebis lehrplangeprüfte Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Iwan Schrackmann
Pädagogische Hochschule Schwyz - 1. und 2. Zyklus
Fachberater Medien und Informatik
Zaystr. 42
6410  Goldau
041 859 05 91
iwan.schrackmann@phsz.ch

 

Beat Döbeli Honegger
Pädagogische Hochschule Schwyz - 3. Zyklus
Zaystr. 42
6410  Goldau
041 859 05 86
beat.doebeli@phsz.ch

 

Modullehrplan Medien und Informatik (Lehrplan 21)

Es werden die Kompetenzbereiche "Medien" und "Informatik" sowie die "Anwendungskompetenzen" unterschieden.

Die Anwendungskompetenzen werden weitgehend in den Fachbereichen vermittelt. Zu "Medien" und "Informatik" sind die Kompetenzaufbauten im Modullehrplan abgebildet. Die Kinder und Jugendlichen werden auf ein Leben in der digitalen Welt vorbereitet. Chancen und Gefahren werden aufgezeigt und es wird ihnen eine aktive Mediengestaltung ermöglicht. Zudem werden verschiedene Perspektiven beleuchtet (Lebenswelt-, Berufs-, Bildungs- und Lehr-Lernperspektive).

Im Bereich der Medien steht das Ziel, die Medien zu verstehen und verantwortungsvoll zu nutzen, an erster Stelle.

Weitere Informationen zu den Zielsetzungen, der Bedeutung und den Inhalten.

Marco Wanner
Amt für Volksschulen und Sport
Abteilung Schulentwicklung und -betrieb
Kollegiumstr. 28
6431  Schwyz
041 819 19 42
marco.wanner@sz.ch