Navigation avec Access Keys

{$TEXT.titleCol}

 

Onlinesucht. Ein Ratgeber für Eltern, Betroffene und ihr Umfeld

Smartphones, Tablets und Laptops sind zu unseren ständigen Begleitern geworden, wir verbringen unsere Freizeit in Sozialen Netzwerken wie Instagram oder Facebook, mit dem Verschicken von Bildern oder Textnachrichten und mit Videogames. Ein Großteil der Jugendlichen und Erwachsenen beweist einen kompetenten und vernünftigen Umgang mit diesen Gadgets und kann sich problemlos zwischen digitaler und analoger Welt hin und her bewegen. Aber es gibt auch einen kleinen Teil, dem das nicht gelingt. Wenn die exzessive Mediennutzung negative Auswirkungen hat auf das Sozialleben und Hobbys, den Beruf oder die Ausbildung und allenfalls auch die Gesundheit, dann könnte es sich um eine Onlinesucht handeln. Hierbei handelt es sich um eine sehr neue Diagnose, die noch nicht in den offiziellen Diagnoseinstrumenten vorhanden ist. Nichtsdestotrotz wird sie von Eltern, Betroffenen und ihrem Umfeld erkannt und in der Beratungspraxis regelmäßig angetroffen. Der Ratgeber wird in einem theoretischen Teil eine allgemeine Einführung in die Mediennutzung geben, aber vor allem das Störungsbild - ergänzt durch diverse Fallbeispiele - genau beschreiben. Hierzu gehören die Diagnosekriterien, Verbreitung, Ursachen und auch Begleiterkrankungen. Der praktische Teil enthält viele konkrete Vorschläge für Bezugspersonen und Betroffene im Umgang mit Onlinesucht. Es wird auf die Wichtigkeit von Regeln in der Erziehung eingegangen und mit diversen Arbeitsblättern Hilfestellung geboten.
Brochure, prospectus, fiche, guide   |  2016   |  Payant
Auteurs

Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW

Isabel Willemse

Pfingstweidstrasse 96, 8037 Zürich

http://www.iap.zhaw.ch/onlines...

isabel.willemseanti spam bot@zhawanti spam bot.ch

Thèmes

Réseaux sociaux (Facebook, Twitter)

Jeux électroniques

Téléphone portable

Vidéo, YouTube

Messagerie instantanée

Navigation sur Internet

Photographie

Musique, écoute et téléchargement

Mode de fonctionnement d’Internet

Regarder la télévision et des films

Tchats

Destinataires

Enseignants

Responsables d’activités de jeunesse

Personnel d’encadrement d’UAPE, de structures d’accueil de jour, d’écoles de jour, de homes

Experts

Travail social en milieu scolaire

Travail social, aide à la jeunesse

Groupe d'âge

Ecole primaire (9-12 ans)

Niveau secondaire I (12-15 ans)

Niveau secondaire II (15-18 ans)

Jeunes adultes (18-25 ans)

 

Des informations sur ce document sont disponibles dans les langues suivantes :

Allemand

 
Onlinesucht. Ein Ratgeber für Eltern, Betroffene und ihr Umfeld
Document physique